Logo Max-Balles-Mittelschule

Am Zehnthäusl 5
97450 Arnstein


BildSchuleohneRassismus
  HomeUnsere SchuleSchullebenAktuelles & TermineBetreuung & BeratungService  
 


 Schulhausübernachtung der 7. Klasse
 
 
1 2 3
 
 

Nachdem die 7.Klasse der Mittelschule Arnstein über mehrere Wochen hinweg den Ablauf der Übernachtung geplant hatten, war es am 22.12.2014 endlich soweit – die Schulhausübernachtung stand auf dem Programm. Nach den 4 Stunden Unterricht am Vormittag gingen alle nochmal nach Hause, um die Sachen für die Übernachtung zu packen. Um 17 Uhr fanden sich die Schüler dann nach und nach in der Schule ein und starten mit einigen Runden Tischtennis.

Anschließend hatte sich die Klassenleitung Frau Klingler einige Teamspiele ausgedacht. So mussten sich die Schüler beispielsweise auf Stühlen stehend dem Alter nach ordnen, ohne dabei von den Stühlen zu steigen. Danach hatten alle Hunger und bedienten sich am reichhaltigen Büffet. Von der Vorspeise (z.B. Käsespieße) über verschiedene Hauptspeisen (z.B. heiße Wiener mit Brötchen, Bratwürstchen im Blätterteig, Sandwichtoast...) bis hin zur Nachspeise (z.B. Tiramisu, Muffins...) war alles vorhanden und so blieben keine Wünsche offen. Frisch gestärkt, war es Zeit für ein kleines Fußballturnier. Hierbei konnten sich die Schüler nochmal so richtig austoben. Im Anschluss trat die Klasse dann in zwei Gruppen in einer Quizrunde gegeneinander an. Die Gewinner wurden mit einer kleinen süßen Überraschung belohnt. Nach einem weiteren kleinen Snack wurde es nun langsam etwas ruhiger. Mit zwei Filmen ließ die Klasse den aufregenden Abend allmählich ausklingen. Einige der Schüler sind während der Filme bereits eingeschlafen. Die ganz Hartnäckigen hatten es sich zum Ziel gesetzt, in der Nacht keine einzige Minute zu schlafen und so wechselten sie in ein anderes Klassenzimmer und amüsierten sich dort bis in die frühen Morgenstunden mit Gesellschaftsspielen.

Schneller als gedacht war die Nacht dann auch vorbei. Zuerst wurden die Schlafplätze geräumt, dann wurde gemeinsam gefrühstückt. Dabei rächte sich, dass einige so lang auf waren, denn es fiel ihnen nun ganz schwer den letzten Schulvormittag zu überstehen. Um 11.25 Uhr durften  dann aber alle in die wohl verdienten Weihnachtsferien starten.

 

 

 

 
     
Impressum Kontakt